Modehaus Havekost präsentierte am 06. Dezember 2003 das einmalige Event:

 

Prinzessin Maja Synke, Prinzessin von Hohenzollern

Eine echte Prinzessin hautnah.

 

Eine außergewöhnliche Frau:

Am 31.10.2003 fand in Berlin der venezianische Maskenball zu Gunsten der Brustkrebsheilung statt. Maja Synke Prinzessin von Hohenzollern, war Schirmherrin dieser Charity-Gala.

Ende November 2003 ist Prinzessin zu Hohenzollern zur (MIDO) Botschafterin für Jugend und Kulturförderung in Asien berufen worden.

Sie präsentierte sich und ihre erste exklusive Brautkleider Collektion "princess-line" 2004.

 

Ihre Hoheit bot den zukünftigen Bräuten die Möglichkeit mit ihr zu sprechen und stellte sich sämtlichen Fragen, die mit Hochzeiten, ihren exklusiven Brautkleidern und dem Dasein einer Prinzessin zu tun hatten.

 

Welchen Traum träumt die zeitgemäße Braut von heute?

Es ist ein wunderschöner Traum einer jeden Frau,

wenigstens einen Tag im Leben eine wirkliche Prinzessin zu sein.

Die Bräute setzen auf diesen einen Tag - den Hochzeitstag und richten alle Phantasien auf das Erstrahlen der Braut, als Prinzessin.

 

Wie sieht sich eine Prinzessin von heute?

Natürlich sieht der Alltag einer tatsächlichen Prinzessin nicht wirklich so glamourös aus, wie Menschen es gerne phantasieren.

Doch sie wird täglich mit solchen Träumen konfrontiert und kennt sie darum sehr gut. All diese Träume finden in der Wirklichkeit im Thema Hochzeit den Versuch ihrer Entsprechung.

Darum hat Prinzessin Maja Synke sich dem Thema Hochzeit verschrieben.

Sie wird in Zukunft, in den Medien, die ja ständig etwas vom Adel wissen möchten, sich als leidenschaftliche Botschafterin für das Heiraten und Hoch - Zeiten einsetzen.

 

Verbunden mit ihrem Engagement ist die Entwicklung einer princess - line = Hochzeitskleider Serie entstanden.

Zusammen mit Fachleuten und Kreativen des Traditionsunternehmens Lohrengel mit dem auch die Fa. Modehaus Havekost, schon seit vielen Jahren zusammen arbeitet, sind drei Modelle in dieser Linie entstanden, die sie gerne persönlich im Rahmen einer Promotion, im Modehaus Havekost in Ovelgönne bei Brake, vorstellte.

 

Jede Kundin, die eines ihrer Brautkleider im Modehaus Havekost kaufte, erhielt ein persönliches Glückwunsch-Schreiben von der Prinzessin von Hohenzollern.

Bei einigen dabei kennen gelernten Kundinnen, wenn die Sympathie es ermöglichte, erschien die Prinzessin als Ehrengast, um an der offiziellen Hochzeitszeremonie teilzunehmen und die Segenswünsche des Hauses Hohenzollern zu übermitteln.